Archiv
24.04.2014, 21:34 Uhr
Parken und Raserei nicht erwünscht!
Anwohner an der Werlandstraße fordern Verbesserungen
Die Anwohner der Werlandstraße sind sauer. Denn dort, wo früher am Ende der Straße parallel zu den Bahnschienen ein schmaler Weg war, ist heute eine Ausweich- und Parkstrecke entstanden.
Anwohner der Werlandstraße mit Ratsherrn Gilbert Hartmann (3. v. re.) und BV-Kandidaten Claudio Dalla Riva (li.) und Linus Tepe (re.)
"Früher ging die Begrünung noch rund 1,5 Meter weiter in Richtung der Wohnbebauung", wussten die rund zehn Anwohner, die an dem Ortstermin teilnahmen, dem CDU-Ratsherrn Gilbert Hartmann sowie den Kandidaten für die Bezirksvertretung Münster-Mitte, Claudio Dalla Riva und Linus Tepe, zu berichten. 

Jetzt aber, wo die Sträucher und Bäume über die Jahre immer weiter zurückgeschnitten werden, werde der Weg von Seiten Dritter vor allem als Parkraum genutzt. 

 

"Doch das ist nicht unser einziges Ärgernis", befanden die Anlieger. Denn die Verkehrsteilnehmer führen teilweise mit "70 Sachen" auf der Straße. Nicht nur, dass dadurch viel Staub und Dreck von der unbefestigten Straße aufgewirbelt werde, nein, dies sei auch eine erhebliche Gefahr für die Fußgänger und Radfahrer - darunter viele Schülerinnen und Schüler -,  die den Weg nutzen. Außerdem bestehe bei so vielen parkenden Autos die Gefahr, dass Rettungsfahrzeuge im Notfall den Einsatzort nicht oder nur schwerlich erreichen können. 

 

"Viel Platz ist dann tatsächlich nicht mehr", musste auch Ratsherr Gilbert Hartmann feststellen. Er sagte den besorgten Anwohnern zu, sich in den nächsten Wochen mit den verschiedenen Ämtern der Stadtverwaltung in Verbindung zu setzen, um hier Möglichkeiten für Verbesserungen auszuloten.

"Es geht um den Schutz der Bürgerinnen und Bürger, die hier wohnen, es gehe aber auch um die Sicherheit insbesondere der Schulkinder, die den Weg nutzen", betonte Hartmann. 

"Abwarten, bis etwas passiert, wollen und werden wir hier nicht", pflichteten auch die BV-Kandidaten bei. 

Die CDU-Vertreter wollen bereits in der nächsten Woche einen weiteren Ortstermin wahrnehmen, um sich die Situation vor Ort auch zu Schulzeiten einmal näher anzuschauen.
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.14 sec. | 6026 Besucher