Neuigkeiten
09.06.2015, 21:30 Uhr
Willkommen - Welcome - Bienvenue!
Die Stadt Münster verfolgt die dezentrale Unterbringung von Flüchtlingen in der Stadt. Auch unser schönes Viertel wird demnächst neue Mitbürgerinnen und Mitbürger begrüßen können.
"Eine gute Sache", freut sich Bezirksvertreter Dr. Linus Tepe über diese Entwicklung.

Sowohl in der Geiststraße als auch im Dahlweg laufen die Arbeiten zurzeit auf Hochtouren. Denn in wenigen Tagen soll in zwei Gebäuden Wohnraum für zahlreiche Flüchtlinge zur Verfügung stehen.

Aus diesem Grund hatte die Stadt Münster zu einer Bürgerinformation eingeladen. Dieser Einladung folgten zahlreiche Bürgerinnen und Bürger aus dem Viertel, darunter auch der Vorsitzende der Ortsunion, Dr. Ulrich Müller, sowie die Bezirksvertreter Dr. Linus Tepe, Monika Cimander-Aspers und Karl-Heinz Hülsmann. Sie alle wollten sich - wie auch die weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmer - ein Bild vor Ort von den Unterkünften machen und auch mit der Stadt diskutieren, ob und wie die Neubürger im Viertel empfangen und integriert werden können. Viele Personen boten spontan ihre Hilfen bei der erledigung von Einkäufen, Sprachkursen und Bereitstellung von Kleidung etc. an. Diese Hilfen sollen demnächst koordiniert werden, um passgenaue Lösungen zu entwickeln.

"Wir freuen uns auf die Vielfalt, die wir in unserem Viertel ausbauen. Das Konzept der Stadt Münster, Flüchtlinge dezentral unterzubringen, ist der richtige Weg für eine bessere und schnellere Integration", befand Tepe. Dem pflichtete auch Monika Cimander-Aspers bei. "Die vielen Angebote zeigen, dass Münster eine weltoffene Friedensstadt ist".


CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.12 sec. | 14729 Besucher